Rote Liste Kasachstans um Persischen Leopard erweitert

Seit dem 5. April 2021 ist der Persische Leopard in der Roten Liste eingetragen

Seit 2018 wurde der Persische Leopard regelmäßig im staatlichen Naturschutzgebiet Ustjurt in Kasachstan mit Hilfe des Einsatzes von Kamerafallen beobachtet. Die Succow Stiftung unterstützte im Rahmen ihres CADI Projektes gemeinsam mit nationalen und internationalen Experten die Erarbeitung eines Aktionsplans zum Schutz der seltenen Tiere. Die Annahme durch die kasachischen Regierung steht noch aus.

Seit dem 5. April 2021 ist der Persische Leopard nun endlich in der Roten Liste Kasachstans eingetragen. Bislang konnte man einen Leoparden töten und hatte kaum Konsequenzen zu erwarten. Jetzt ist es ein Straftatbestand.

Rote Liste Kasachstans um drei Arten reicher | Deutsche Allgemeine Zeitung (daz.asia)

Ein Persischer Leopard in der Kamerafalle (c) Michael Succow Stiftung
Ein Persischer Leopard in der Kamerafalle (c) Michael Succow Stiftung