Wertvolles Wangelkow

Landwirtschaft anspruchsvoll neu denken – Vorbild sein

Das Dorf Wangelkow liegt im Landkreis Vorpommern unweit des Peenestroms, inmitten des Naturparks Flusslandschaft Peenetal und nahe weiterer Schutzgebiete. Ein Verbund mehrerer Höfe wirtschaftet hier ökologisch nachhaltig – umgeben von großflächig konventionellen Agrarflächen, in denen durch intensive Landwirtschaft die Artenzahlen zurückgehen.

Dass Landnutzung nicht nur Ursache, sondern auch Lösung für eine schwindende biologische Vielfalt sein kann, möchte die Succow Stiftung gemeinsam mit Partner*innen hier als Vorreiter*in zeigen. Anspruchsvoll, zukunftsfähig, verantwortungsbewusst soll diese sein, auf die Landschaft bezogen und ein Beitrag für die Regionalentwicklung über Betriebsgrenzen hinaus. Aber was heißt das genau?

Auf knapp 90 ha hat die Succow Stiftung mit den Ökobetrieben die bisher konventionell bewirtschaftete Fläche auf eine kleinbäuerliche, ökologische Nutzung umgestellt. Diese berücksichtigt Lebensräume, bedrohte Arten wie Rotbauchunke und Kammmolch sowie Kleingewässer. Durch das Pflanzen von Bäumen und Hecken, dem Halten des Wassers in der Landschaft und Schaffen von mehr Humus in den Böden soll sich die Landschaft von bisherigen Beeinträchtigungen wieder regenerieren, um langfristig unter sich verändernden Klimabedingungen landwirtschaftlich produktiv zu bleiben – ganz ohne Biozide.

Bis Anfang 2021 lief das von der NUE geförderte Pilotprojekt, in dem ein erfolgreicher Prozess zur Entwicklung der Flächen für eine regenerative, enkeltaugliche Landwirtschaft zum Schutz der Arten und Lebensräume umgesetzt wurde. Im Ergebnis hat das Projektteam – die Ökobetriebe und die Succow Stiftung – gemeinsam eine Karte erarbeitet (unten abgebildet), in der die Vision von der „neu gestalteten“ Landschaft im Detail geplant wurde.

Begleitet wurde dieses Pilotprojekt von wissenschaftlichen Erhebungen und umfangreicher Öffentlichkeitsarbeit. Denn mit Wertvolles Wangelkow möchten Succow Stiftung und Partner*innen die Wangelkower Erfahrungen für andere verfügbar machen – auch über das Dorf Wangelkow hinaus.

Mit unserer "Anleitung für Nachahmer*innen" und dem Projektbericht, wollen wir unsere Erfahrungen teilen und andere Initiativen bestärken, dem Wangelkower Beispiel zu folgen. Wertvolles Wangelkow wird fortgesetzt und soll im kommenden Jahr das Geplante von der Karte auf die Fläche bringen – dann werden Hecken und Bäume gepflanzt, Blühstreifen gesät und die Sölle renaturiert.


Geplante Flächennutzung in Wangelkow

Zum Zoomen bitte auf die Karte klicken:

Wertvolles Wangelkow

Gemeinsam Landwirtschaft neu denken!

Ort: Wangelkow, Landkreis Vorpommern-Greifswald

Laufzeit: 09.2019 - 12.2020

Marten Kühl (c) Ph. Schröder
Ansprechpartner

Marten Kühl
Expertise: achhaltige Landwirtschaft und Landnutzung, Internationale Landwirtschaft

marten.kuehl[at]succow-stiftung.de


Tel +49 3834 83542 10