„Towards UNESCO-Nomination and Participation – Three Alazani Rivers Biosphere Reserve Festival“ in Georgien

Beteiligte Akteure unterstützen die Errichtung des Biosphärenreservats und unterzeichnen gemeinsames Commitment

Vor einigen Tagen fand die Veranstaltung „Towards UNESCO-Nomination and Participation – Three Alazani Rivers Biosphere Reserve Festival“ in Babaneuri, Georgia, statt. Babaneuri liegt im Übergangsbereich des geplanten ersten Biosphärenreservats (BR) des Landes in der Region Kachetien.

Die Teilnehmer*innen zeigten ein starkes Engagement für den gesamten Prozess und bekräftigten dies durch die Unterzeichnung eines Bestätigungsschreibens zur Unterstützung der Biosphärenreservatserrichtung. Das Schreiben wird ein wichtiger Bestandteil des Nominierungsdokuments sein, das der UNESCO bis September 2021 für die Nominierung des Biosphärenreservats Three Alazani Rivers vorgelegt werden soll.

Die Veranstaltung wurde von der Michael Succow Stiftung (MSS) zusammen mit dem Regional Environmental Center for the Caucasus (RECC) und der Telavi State University (TESAU) in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umweltschutz und Landwirtschaft (MoEPA) und lokalen Gemeinden vor Ort organisiert.  An der Veranstaltung nahmen der stellvertretende Minister für Umweltschutz und Landwirtschaft, der Gouverneur der Region Kachetien, Gemeindevorsteher, Hochschulvertreter und andere Gäste verschiedener nationaler und internationaler Organisationen sowie lokale Interessenvertreter wie Landwirte, Erzeuger und Vertreter der Gemeinde teil.

Die Präsentationen und Reden widmeten sich den Zukunftsperspektiven und der Bedeutung der Biosphärenreservaterrichtung für die Region und thematisierten mögliche Beteiligungen im Planungsprozess. In einer Podiumsdiskussion diskutierten verschiedene lokale und nationale Interessenvertreter über ihre Visionen und Ziele in Bezug auf die Einrichtung und den zukünftigen Betrieb des Biosphärenreservats und machten erforderliche Schritte zur Erreichung der Ziele deutlich.

Um die Nachhaltigkeit des BR in der Region zu stärken, wurde von der Michael Succow Stiftung ein Austausch zwischen Studierenden der Georgian Telavi State University und der Deutschen Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde organisiert. Die Studierenden erstellten Poster und interaktive Materialien zum Thema lokale Biosphärenreservate und präsentierten diese während des Kongresses. Ein während der Veranstaltung organisierter Marktplatz bot lokalen Produzenten die Möglichkeit, ihre im geplanten BR-Gebiet hergestellten Produkte zu präsentieren.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Projekts „Three Alazani Rivers Biosphere Reserve Establishment in the Climate Vulnerable Region of Kachetien – Working Towards the Nominierung“ organisiert, das im Rahmen des Programms „Kapazitätsentwicklung für die Klimapolitik im Westbalkan, Mittel- und Osteuropa“ finanziert wird und Zentralasien, Phase II" der Internationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Der Veranstaltungsort in Babaneuri, Georgien
Der Veranstaltungsort in Babaneuri, Georgien
Die Eröffnungsrede
Die Eröffnungsrede
Stellvertretender Minister für Umweltschutz und Landwirtschaft unterzeichnet das Bestätigungsschreiben für das BR
Stellvertretender Minister für Umweltschutz und Landwirtschaft unterzeichnet das Bestätigungsschreiben für das BR
Workshops vor Ort
Workshops vor Ort
Präsentation zum BR
Präsentation zum BR
Lokale Produzent*innen präsentieren ihre Produkte
Lokale Produzent*innen präsentieren ihre Produkte