Nachruf auf den Naturschützer Carl-Albrecht von Treuenfels

1938 in Schwerin geboren. Vor wenigen Tagen im Alter von 82 Jahren in Lübeck verstorben. Das sind nur Fakten über Carl-Albrecht von Treuenfels. Aber was war er für ein Mensch? Für uns als Michael Succow Stiftung bedeutete er so viel und sein Tod ist ein herber Verlust, der uns traurig macht.

Er war ein herzensguter Kämpfer für den Naturschutz, der sich unermüdlich bis zum letzten Tag für das Leben der Menschheit im Einklang mit der Natur einsetzte. Noch am Sonntag dankte er mit einem Schreiben von der Intensivstation Michael Succow für die Zusammenarbeit. Er war ein Mann der Tat, der sich allzeit seines Lebens für den Schutz der Artenvielfalt stark machte und sich zielstrebig und mutig für die Artenvielfalt auf der Erde engagierte. Er scheute dabei keinen Dialog. Er nutzte seine journalistischen Fähigkeiten und beeindruckte mit hunderten von Texten und als begnadeter Tierfotograf mit emotionsgewaltigen Bildern über die Tierwelt, die ihn seit Kindheitstagen in seinen Bann zog.

Er war Vorantreiber, Unterstützer und ein Gründer für den Naturschutz, der ihn antrieb und ihn mit unserem Stifter Prof. em. Dr. Michael Succow verband. Er initiierte 2008 die Stiftung Feuchtgebiete - gegen Umwandlung naturnaher Landschaftsräume in Siedlungen, Äcker und Plantagen, gegen Kanalisierung und Schadstoffbelastung, gegen die Zerstörung von Mooren, Tundren, Sümpfen, Lagunen und Nasswiesen und für das Leben wild lebender Tiere in geschützten Lebensräumen – für mehr Natur und Restoration in diesen Lebensräumen.
Gemeinsam mit anderen privaten Organisationen, staatlichen Einrichtungen und Einzelpersonen förderte er mit seiner Stiftung ausgewählte Naturschutzvorhaben und unterstützte auch unsere Stiftungsarbeit in den Mooren, auf den Salzgraswiesen und den Steppen und Wäldern der Erde.

Vor allem aber war er ein wahrer Freund für unseren Stifter Prof. em. Dr. Michael Succow und den Stiftungsratsvorsitzenden Prof. Dr. Hans Dieter Knapp. Auf Exkursionen und gemeinsamen Reisen wurde er zum langjährigen Wegbegleiter und es entstand eine tiefe Verbundenheit. Für uns war er auch ein Wegbereiter, denn seine Teilhabe im Freundeskreis der Succow Stiftung war inspirierend und antreibend. Er war ein warmherziger Ratgeber und setzte für unsere Arbeit Impulse.

Carl-Albrecht von Treuenfels, wir vermissen Dich und danken Dir, dass Du an unserer Seite warst. Unser tiefstes Beileid gilt seiner Familie und engen Freunden. Dein Engagement für die Natur und Umwelt wird der Welt fehlen.

Fotoarchiv: Carl-Albrecht von Treuenfels zusammen mit Michael Succow auf dessen 75. Geburtstag. (c) Lensecape