Projektkoordinator*in für eine "Vernetzte Vielfalt an der Schatzküste" gesucht

Stellenausschreibung: Projektkoordination in Verbundprojekt „Vernetzte Vielfalt an der Schatzküste“ (Hotspot-Region 29)

Die Michael Succow Stiftung, gegründet 1999, ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Greifswald. Gemäß dem Motto „Erhalten, Haushalten und Werthalten“ setzt sie sich für den Schutz intakter Ökosysteme und den sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen ein. In Deutschland engagiert sich die Stiftung besonders für die Bewahrung des Nationalen Naturerbes (NNE) auf rund 1.400 ha stiftungseigener Fläche. Daneben setzt sie Projekte zur Gestaltung einer nachhaltigen Landnutzung und zur Förderung der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft um.

Im Verbundprojekt Vernetzte Vielfalt an der Schatzküste“ sucht die Stiftung möglichst ab sofort für das Teilprojekt „Interkommunale Biotopvernetzung für die Biologische Vielfalt“ eineN ProjektkoordinatorIn für eine Projektlaufzeit von drei Jahren. Der Stellenumfang beträgt 20 h/ Woche, eine Aufstockung des Stellenumfangs ist abhängig von der Bewilligung zusätzlicher Projektmittel ggf. möglich.

Ihre Aufgabe ist die Erarbeitung, Kommunikation und Umsetzung von Biotopverbundmaßnahmen in der Agrarlandschaft gemeinsam mit LandnutzerInnen, AkteurInnen und Gemeinden an der südlichen Vorpommerschen Boddenküste zwischen Klausdorf/Prohn und Saal. Die Bearbeitung des Teilprojektes erfolgt in enger Kooperation mit der OSTSEESTIFTUNG, die neben der Koordination des Gesamt-Verbundprojektes mit diesem Projektteil in den Regionen Westrügen sowie Ribnitz-Damgarten, Fischland-Darß-Zingst betraut ist.

Das Stellenprofil beinhaltet die folgenden Aspekte:  

  • Planung, Abstimmung und Umsetzung von Maßnahmen zum Biotopverbund (z.B. Heckenpflanzungen, Artenanreicherung von Grünland, Wasserstandsanhebungen) 
  • Kommunikation und Vernetzung mit lokalen AkteurInnen und EntscheidungsträgerInnen, wie BürgermeisterInnen, GemeindevertreterInnen sowie mit FlächeneigentümerInnen, v.a. Landwirtschaftsbetrieben 
  • Abstimmung mit Naturschutz- und Forstbehörden sowie Wasser- und Bodenverbänden 
  • Vorbereitung und Umsetzung von Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit dem ÖA-Team des Projektes 
  • Zusammenarbeit mit den 7 Verbundpartnern im Projekt „Vernetzte Vielfalt an der Schatzküste“

Unserer Anforderungen:

  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als BiologIn/LandschaftsökologIn/AgrarökologIn (oder vergleichbare Qualifikationen)
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Projektmanagement und in Planung und Begleitung von Umsetzungsprojekten
  • Sie können verschiedene Zielgruppen begeistern und bringen Erfahrung in der Umsetzung von Naturschutzprojekten gemeinsam mit verschiedenen Akteursgruppen mit.  
  • Sie haben Verantwortungsbewusstsein und ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Ausdauer und Sorgfalt sowie Spaß an planerischer Tätigkeit mit hohem praktischem Bezug 
  • Sie verfügen über ein selbstbewusstes Auftreten und sind verhandlungssicher und besitzen Fingerspitzengefühl in der Zusammenarbeit mit LandwirtInnen, kommunalen Entscheidungsträgern, Behörden und weiteren Partnern
  • Kenntnis der Förderrichtlinien der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU und deren praktischer Umsetzung sind von Vorteil 
  • Sie verfügen über gute Computerkenntnisse, insbesondere in der Anwendung von MS Office. Kenntnisse von Datenbank- bzw. Geoinformationssystemen wie Q-GIS sind wünschenswert

Was wir bieten:

  • Das Arbeitsumfeld einer Stiftung, bei der methodische und inhaltliche Innovation Anspruch und Auftrag sind 
  • Die konkrete Möglichkeit, die Umsetzung von naturschutzgerechter Landwirtschaft und Naturschutzmaßnahmen voranzutreiben
  • Eine sinnstiftende Tätigkeit in einem vielfältigen und internationalen Umfeld
  • Eigenständiges und selbstverantwortliches Arbeiten mit flexiblen Arbeitszeiten, Homeoffice ist nach Absprache möglich
  • Eine angemessene Entlohnung nach unserem Haustarif
  • Ein angenehmes Arbeitsklima in unserem Stiftungshaus in Greifswald
  • Austausch auf Augenhöhe durch eine offene Arbeitskultur mit flachen Hierarchien, die von Erfolgsorientierung, Vertrauen und Hilfsbereitschaft geprägt sind,
  • Arbeiten, Austausch und gemeinsames Lernen in einem großen, vielfältigen Projektteam

Wir begrüßen alle Bewerbungen, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Wir freuen uns über Ihre elektronische Bewerbung samt Gehaltsvorstellung und Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit bis zum 16.02.2024 an bewerbung[at]succow-stiftung.de 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Nina Seifert unter 03834 8354212 zur Verfügung. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf den Websites https://schatzküste.com sowie unter Succow Stiftung | Vernetzte Vielfalt (succow-stiftung.de)

Stellenausschreibung Projektkoordination in Verbundprojekt „Vernetzte Vielfalt an der Schatzküste“ (Hotspot-Region 29) als pdf